SK-AT 2007-2013 - creating the future
SK-AT 2007-2013 - creating the future

Picture Navigation

Top Navigation

Überblick

Strategische Programmziele

Das oberste strategische Ziel des Programms zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Slowakei – Österreich 2007-2013 ist es, eine für Europa richtungsweisende Region zu schaffen, mit dynamischer, wissensbasierter Regionalwirtschaft, attraktivem sozialem Umfeld und einer intakten Umwelt.

Die slowakisch-österreichische Grenzregion ist auf dem besten Weg, zu einem der am schnellsten wachsenden Wirtschaftsräume der EU zu werden. Die beiden Hauptstädte Bratislava und Wien sind nur 60km voneinander entfernt. Hier sind die meisten Firmenzentralen, Universitäten und Forschungsinstitutionen beider Länder konzentriert. Damit besitzt die Region die besten Voraussetzungen für die Entwicklung zur Drehscheibe für Wirtschaft und Forschung in Mitteleuropa. Das Programm zur Grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Slowakei - Österreich 2007-2013 hat das Ziel, die Entstehung einer grenzüberschreitenden lernenden Region zu unterstützen.





Das Programm zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Slowakei-Österreich 2007–2013 hat folgende, auf die bestehende wissensbasierte Wirtschaft in der slowakisch-österreichischen Grenzregion aufbauende Ziele:

  • Die Qualität der Zusammenarbeit intensivieren und verbessern
  • Grenzüberschreitende Netzwerke aufbauen und bestehende Strukturen stärken
  • Akteure des öffentlichen und privaten Sektors mobilisieren, ihre Kräfte zu bündeln und Synergien zu entwickeln
  • Rasches Wirtschaftswachstum durch nachhaltige soziale und umweltverträgliche Maßnahmen stützen
  • Das Lernpotenzial aus den angewandten Prozessen und Methoden voll ausschöpfen


Nachhaltige Kooperationsnetzwerke sind ein horizontales Programmziel: Sie stellen den Kern zukünftiger Interventionen und einen wichtigen Bestandteil der wissensbasierten Wirtschaft dar. Der geographische Kooperationsraum kann für multilaterale Projekte bis an die Grenzen von Tschechien und Ungarn erweitert werden.


Das Programm zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Slowakei – Österreich hat zwei thematische Prioritäten, mit denen das strategische Programmziel erreicht werden soll:

  • 1. Lernende Region und Wettbewerbsfähigkeit (Lissabon-Strategie)
  • 2. Erreichbarkeit und nachhaltige Entwicklung (Göteborg-Strategie)


Priorität 3 – Technische Hilfe hat horizontalen Charakter und dient dem professionellen und effektiven Management des Programms.




Die genehmigte und vollständige Fassung des Operationellen Programmes in Englischer Sprache finden Sie im Downloadbereich. 


 
creating the future