Der 10-Punkte-Aktionsplan, der in der Mitteilung "Steigerung von Wachstum und Kohäsion in EU-Grenzregionen" dargelegt ist, macht große Fortschritte. Die Arbeitsgemeinschaft Europäischer Grenzregionen (AEBR) hat unter der Aufsicht der GD REGIO den Aufruf zur Einreichung von Anträgen zur Finanzierung von bis zu 20 Pilotaktionen zur Behebung spezifischer administrativer und / oder rechtlicher Hindernisse an den Grenzen vorbereitet und gestartet.

Die Ausschreibung wird von der AEBR verwaltet und bleibt bis zum 30. April 2018 geöffnet. Insgesamt stehen 400.000 EUR zur Verfügung, die für die Pilotprojekte mit einer Subfinanzierung in Höhe von 20.000 EUR zur Lösung von Grenzhindernissen bemessen werden. Die Informationen zu thematischer Abdeckung, Förderfähigkeit, Antragsformular, Auswahlverfahren und Unterstützung usw. finden Sie auf der offiziellen Website von b-solutions.

Am 13. Dezember 2017 fand eine strategische Sitzung des Begleitausschusses statt. Gabriela Matečná, Ministerin für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung der Slowakei, eröffnete die Sitzung. Von der Generaldirektion Regionalpolitik der Europäischen Kommission waren Nathalie Verschelde, stellvertretende Leiterin für die Grenzüberschreitende Zusammenarbeit, und der neue Desk Officer des Programms, Ivan Fecenko anwesend. 

In der Sitzung wurden die Handbücher für Antragsteller und Projektträger diskutiert sowie das Monitoring System ITMS 2014+, mit dem künftig Projektanträge eingereicht und genehmigte Projekte finanziell abgewickelt werden sollen, vorgestellt. Das zentrale Thema der Sitzung war, Meilensteine der Programmumsetzung zu vereinbaren, um die Vorgaben der Europäischen Kommission zeitgerecht und problemlos zu erreichen.

„Innovative Kooperation – Kooperative Innovation“ war der Titel der Jahresveranstaltung des grenzüberschreitenden EU-Förderprogramms Interreg V-A Slowakei – Österreich

Am Donnerstag, 7. Dezember 2017, lud das Ministerium für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung der Slowakei, verantwortlich als Verwaltungsbehörde für die Umsetzung des Kooperationsprogramms zwischen Österreich und der Slowakei, zur Jahresveranstaltung in das Volkswagen-Werk in Bratislava.